Historie

Ein Blick in die Vergangenheit

Das Restaurant Hackescher Hof wurde als Weinrestaurant Neumann 1907 eröffnet. Lange Jahre war es das Zentrum eines dem Amüsement gewidmeten Ortes mit Tanz- Theater- & Festsälen. Die von August Endell realisierten Jugendstilfassaden und der Innenausbau gelangten zu internationaler Berühmtheit. Der Hausbesitzer war ein Mitglied der Jüdischen Gemeinde. Nach vielen Umnutzungen während und nach dem Krieg - unter anderem als Kinderkaufhaus - wurde es von uns im Rahmen der Restaurierung der Hackeschen Höfe 1996 wieder eröffnet. Die leuchtende Kassettendecke und die im Boden versenkbaren Fenster haben wir freigelegt und das Design der Inneneinrichtung teilweise nach alten Vorlagen rekonstruiert. Mit unserem Restaurant haben wir die Gründungsgeschichte der Hackeschen Höfe wieder aufleben lassen und freuen uns, die Berliner und Berlin-Besucher kulinarisch zu verwöhnen.

Mehr Infos